Die Benutzerdaten werden via NIS vom zentralen Linux-Server "verleihnix"gezogen. Homeverzeichnisse werden per NFS integriert. Wenn in Kürze die alten Benutzerdaten von "verleihnix" wieder eingespielt werden, kann jedes Clubmitglied die neue Umgebung testen. Erste Benutzung am letzten Wochenende war eine ausgedehnte MUD-Session.